Druckvorschau

Drucken

Stand: 01.05.2019 (Paket M, PI: 8, QI: 12)
Name: Dipl.-Psych. Melanie Polewka
Abschluss (FH/Uni): Diplom-Psychologin
Fon: 053479499486
Fax:
Web: http://www.praxis-psychologische-psychotherapie.de
Praxis: Praxis für Psychologische Psychotherapie und tiergestützte Therapie
Zusatz:
Straße: Bachstr. 1
Ort: D-38272 Burgdorf
Bundesland: Niedersachsen
Beratung und Therapie:
Heilerlaubnis oder Approbation: Approbation: Psychologische Psychotherapeutin
 
Abschlüsse und Zertifikate: Verhaltenstherapie für Erwachsene, Gruppentherapie, Entspannungstraining
 
Verfahren und Methoden: Verhaltenstherapie, Schematherapie, tiergestützte Therapie, KVT
 
Problembereiche und Zielgruppen: Alle Störungen nach ICD 10, Paare, Burnout
 
Person und Praxis:
 
Meine Psychotherapeutische Praxis ist grundlegend verhaltenstherapeutisch ausgerichtet. Darüber hinaus fließen Bausteine der kognitiven Therapie sowie Schematherapeutische Aspekte und weitere Ansätze mit in die Arbeit ein.

Je nach Bedarf und Wunsch stellt die Tiergestützte Therapie mit einem Therapiebegleithund sowie mit Pferden einen wichtigen Bestandteil der therapeutischen Arbeit dar und trägt zu einer intensiven Unterstützung des therapeutischen Fortschritts bei. Insbesondere im Hinblick auf die Therapiemotivation sowie unterstützend bei diversen Krankheitsbildern (z.B. Traumabearbitung, Essstörungen, Zwängen, Ängsten und Depressionen) spielen Tiere eine entscheidende Rolle. Sie können den Therapieprozess beschleunigen und eine intensivere Bearbeitung der Problematiken ermöglichen. Ebenso für die Themenbereiche des Stressmanagements, der Kommunikation und des Selbstsicherheitstrainings ist der Einsatz von Tieren im therapeutischen Prozess sehr hilfreich und zielführend.

Die Kosten der Therapie werden von den gesetzlichen Krankenkassen getragen sofern es sich um eine psychotherapeutische Erkrankung handelt und eine Diagnose im Sinne der ICD-10 Richtlinien vergeben werden kann. Auch private Krankenkassen sowie die Beihilfe übernehmen zum Teil die Kosten einer Behandlung. Hierbei ist es ratsam, sich vor Behandlungsbeginn darüber zu informieren und sich eine Kostenübernahme schriftlich bestätigen zu lassen.

Die Behandlung folgender Störungen sind in meiner Praxis als Schwerpunkte zu betrachten:

-Ängste (Phobien, soziale Ängste, andere Angststörungen)

-Depression

-Zwänge

-Essstörungen

-Posttraumatische Belastungsstörungen

-Anpassungsstörungen

Die Behandlung weiterer Störungsbilder erfolgt auf Anfrage.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit verschiedender Gruppentherapeutischer Angebote, wie zum Beispiel Entspannungstraining oder störungsspezifische Gruppen.

Zusätzlich werden Leistungen angeboten, bei welchen die Kosten nicht durch die Kassen übernommen werden und damit durch eigene Übernahme der Kosten mit und ohne tiergestützte Begleitung wahrgenommen werden können, wie zum Beispiel:

-Paartherapie

-Stressmanagement

-Selbstsicherheitstraining

....

Die Bearbeitung weiterer Thematiken geschieht ebenfalls auf Anfrage.



 

Startseite