Netzwerk Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapeuten-Suche

DYADE Praxislösungen

Soforthilfe: Online-Beratung

×

Anzeigenliste

 

Für Therapeuten und Anbieter psycho-sozialer Dienstleistungen. Die Anzeigen sind absteigend nach Datum sortiert.

Die Verfasser sind rechtlich selbst für Ihre Einträge sowie für den Inhalt der mit diesen verknüpften Webseiten verantwortlich.

 

Einträge pro Seite:

[ 5 ][ 10 ][ 15 ][ 20 ]

 

Suchergebnisse

Datensatz 91 bis 100 von insgesamt 192 Anzeigen:

 

Datum: 27.05.2013
Name: Sabrina Martens
Rubrik: Hinweis
Thema: Online-Umfrage
Titel: Studie zur Gewichtung der Vor- und Nachteile von Gesprächstechniken
Anzeigentext:
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Sabrina Martens und ich studiere Psychologie an der Universität Münster. Im Rahmen meiner Abschlussarbeit interessiere ich mich für die Gewichtung der Vor- und Nachteile verschiedener Gesprächstechniken in der Informationserhebungsphase.

Zwar gibt es einige Lehrbücher und vereinzelt Untersuchungen zu dem Thema Gesprächsführung, jedoch kaum Beiträge über Vor- und Nachteile verschiedener Gesprächstechniken und deren Gewichtung.
Dabei nimmt die Gesprächsführung in der Arbeit vieler Berufsgruppen eine zentrale Rolle ein. Die korrekte Anwendung von Gesprächstechniken stellt eine Bedingung für ein erfolgreiches diagnostisches Gespräch dar (Wittchen & Hoyer, 2006). Um Gesprächstechniken jedoch effektiv einsetzen zu können, ist es notwendig, die Vor- und Nachteile der einzelnen Techniken und deren Gewichtung zu kennen.

Nun ist Ihre Erfahrung gefragt! Unterschiedliche Einschätzungen von möglichst vielen verschiedenen Menschen sind für diese Studie äußerst wichtig. Deshalb würde ich mich freuen, wenn Sie diese Email an Freunde und Kollegen weiterleiten.

Die Teilnahme an dieser Befragung ist freiwillig. Ihre Angaben unterliegen dem Datenschutz. Die Bearbeitung des Fragebogens wird ca. 15 Minuten in Anspruch nehmen. Nach Fertigstellung meiner Bachelorarbeit informiere ich Sie gerne über die Ergebnisse unserer Studie.

Mit Ihrer Teilnahme leisten Sie einen wertvollen Beitrag zu unserer wissenschaftlichen Arbeit.

Klicken Sie dazu bitte auf folgenden Link:

http://ww3.unipark.de/uc/Gewichtung/

Die Befragung ist ab sofort und bis einschließlich Sonntag, 23.06.13, für Sie geöffnet.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse und Engagement!

Sabrina Martens

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an mich.
Email: Sabrina.Martens@uni-muenster.de
Telefon: 0251 87149230
 

Öffentlich antworten Privat antworten Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 27.05.2013
Name: Sabrina Martens
Rubrik: Sonstiges
Thema: Online-Umfrage
Titel: Studie zur Gewichtung der Vor- und Nachteile von Gesprächstechniken
Anzeigentext:
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Sabrina Martens und ich studiere Psychologie an der Universität Münster. Im Rahmen meiner Abschlussarbeit interessiere ich mich für die Gewichtung der Vor- und Nachteile verschiedener Gesprächstechniken in der Informationserhebungsphase.

Zwar gibt es einige Lehrbücher und vereinzelt Untersuchungen zu dem Thema Gesprächsführung, jedoch kaum Beiträge über Vor- und Nachteile verschiedener Gesprächstechniken und deren Gewichtung.
Dabei nimmt die Gesprächsführung in der Arbeit vieler Berufsgruppen eine zentrale Rolle ein. Die korrekte Anwendung von Gesprächstechniken stellt eine Bedingung für ein erfolgreiches diagnostisches Gespräch dar (Wittchen & Hoyer, 2006). Um Gesprächstechniken jedoch effektiv einsetzen zu können, ist es notwendig, die Vor- und Nachteile der einzelnen Techniken und deren Gewichtung zu kennen.

Nun ist Ihre Erfahrung gefragt! Unterschiedliche Einschätzungen von möglichst vielen verschiedenen Menschen sind für diese Studie äußerst wichtig. Deshalb würde ich mich freuen, wenn Sie diese Email an Freunde und Kollegen weiterleiten.

Die Teilnahme an dieser Befragung ist freiwillig. Ihre Angaben unterliegen dem Datenschutz. Die Bearbeitung des Fragebogens wird ca. 15 Minuten in Anspruch nehmen. Nach Fertigstellung meiner Bachelorarbeit informiere ich Sie gerne über die Ergebnisse unserer Studie.

Mit Ihrer Teilnahme leisten Sie einen wertvollen Beitrag zu unserer wissenschaftlichen Arbeit.

Klicken Sie dazu bitte auf folgenden Link:

http://ww3.unipark.de/uc/Gewichtung/

Die Befragung ist ab sofort und bis einschließlich Sonntag, 23.06.13, für Sie geöffnet.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse und Engagement!

Sabrina Martens

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an mich.
Email: Sabrina.Martens@uni-muenster.de
Telefon: 0251 87149230
 

Öffentlich antworten Privat antworten Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 28.03.2013
Name: Dipl.-Psych.
Rubrik: Suche
Thema: Gruppenraum in Frankfurt gesucht
Titel: Wochenendseminare
Anzeigentext:
 
Ich suche einen schönen Gruppenraum in Frankfurt (Bornheim, Nordend, Saschenhausen, Westend, Innenstadt) für 8-16 Teilnehmer. Nutzung am Wochenende (FR/SA) oder (SA/SO).
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 28.03.2013
Name: Dipl.-Psych.
Rubrik: Veranstaltung
Thema: Achtsamkeit für Eltern
Titel: Workshop
Anzeigentext:
 
Am 06/07.09 findet das Workshop "Achtsamkeit für Eltern" in Frankfurt statt. Zeilgruppe: Eltern mit Kindern von 0-99. Bereitschaft sich auf kreativen Methoden einzulassen.
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 28.03.2013
Name: Dipl.-Psych.
Rubrik: Veranstaltung
Thema: Speziell für Frauen
Titel: Workshop 16/17.08 in Frankfurt
Anzeigentext:
 
Für alle Frauen,die:
sich besser durchsetzen wollen, ohne arrogant zu sein; präsenter sein möchten, ohne aufdringlich zu wirken; sich besser abgrenzen möchten, ohne abweisend zu sein. Und mit sich selbst und die Welt glücklicher werden möchten...
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 27.03.2013
Name: Dipl.-Psych. Gabriele Hartmann-Tsigos
Rubrik: Veranstaltung
Thema: Seminar
Titel: Kraft schöpfen durch Selbsthypnose und heilende Rituale
Anzeigentext:
 
Termin: 13. und 14.04.2013
Selbsthypnose, Meditation und Achtsamkeit wirken nachgewiesenermassen immunstimulierend und fördern daher Wohlbefinden und Gesundheit.
Das Seminar bietet die Möglichkeit in einer wunderschönen Umgebung der alteschule- liersberg Techniken der Selbsthypnose und Achtsamkeit zu erlernen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 27.03.2013
Name: Dipl.-Psych. Gabriele Hartmann-Tsigos
Rubrik: Veranstaltung
Thema: Entspannung, Kraft schöpfen
Titel: Wohlfühltag für Frauen
Anzeigentext:
 
20.04.2013
Die Seele baumeln lassen- entspannt den Frühling begrüßen...
Gabriele Tsigos und Irma Bendorf (Tanztherapeutin) möchten Ihnen die gelegenheit geben einen Tag lang den Alltag hinter sich zu lassen, zu entspannen, Natur zu genießen, zu tanzen...Lassen Sie sich verwöhnen! Für das leibliche Wohl wird gesorgt.
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 27.03.2013
Name: Dipl.-Psych. Gabriele Hartmann-Tsigos
Rubrik: Veranstaltung
Thema: Spiritualität, Gesundheit
Titel: Schamanisches-heilendes- Trommeln
Anzeigentext:
 
19.04.2013 20-ca 22 Uhr-Kosten: 10,-€
einmal im Monat lade ich am Abend zu einem schamanischen Trommelritual in den wunderschönen Raum der alteschule-liersberg ein. Trance, bzw. tiefe Entspannung ist ein wohltuender Zustand, der die gesundheit fördert. Das rhythmische Schlagen der Trommeln lässt uns sehr schnell und aktiv diesen Zustand erreichen. Wir können zur Ruhe kommen und aus unseren inneren Quellen schöpfen.
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 25.02.2013
Name: Eike Hedder
Rubrik: Sonstiges
Thema: Weiterbildung in systemischer Beratung am ISTUP Frankfurt
Titel: Weiterbildung in systemischer Beratung
Anzeigentext:
 
In der zweijährigen Weiterbildung zum Systemischen Berater (SG) steht ein erprobtes, nachhaltiges, systemisches Praxiskonzept im Mittelpunkt. Es orientiert sich an einem Fundus ausgewählter, für die Praxis relevanter, Theorien.

Diese stringente Verkopplung von Theorie und Praxis, sowie die Orientierung am ISTUP Kompetenzmodell mit seinen fundierten Praxiskonzepten, sind daher Basics, die sich wie ein roter Faden durch die zweijährige Weiterbildung ziehen.

Die Teilnehmer erarbeiten Basiswissen zu systemischer Theorie und Praxis, lernen grundlegende Fertigkeiten systemischer Beratung und reflektieren Transferschritte in ihr jeweiliges Praxisfeld.

Um eine optimale Verknüpfung mit der jeweiligen Praxis der Teilnehmer zu garantieren, werden darüber hinaus ausgewählte Fachthemen vorgestellt. Diese enge Verzahnung zwischen Weiterbildung und der Teilnehmerpraxis gehört zu den Hauptmerkmalen des ISTUP Angebotes. Begleitet wird die Weiterbildung durch individuelles Coaching.

Die Seminare werden von den Lehrtherapeuten (hauptberufliche Therapeuten und Berater aus unterschiedlichen Bereichen) des ISTUP Frankfurt durchgeführt, ergänzt durch einen ausgewählten Stamm an externen Trainern. Den Teilnehmern soll damit ein ausdifferenzierter Zugang ermöglicht werden, der von der Vielfalt der Perspektiven qualitativ hochwertiger systemischer Praxis lebt.

Praxisnahe Übungen, Simulation von Beratungssituationen durch Rollenspiele, Theoriepräsentationen, Kleingruppenarbeit, Analyse von Videosequenzen und die Anwendung auf Praxisfälle gehören zur methodischen Gestaltung des Weiterbildungskurses.

Schwerpunkte sind:

Systemische Theorie und Praxis
ISTUP Kompetenzmodell der Beratung
Praktische Übungen, Rollenspiele
Methoden, Tools, Grundhaltung
Supervision
Selbstreflexion
Einzelcoaching

Ihr Gewinn sollte sein:

Umfassende theoriegeleitete Praxisweiterbildung
Erwerb systemischer Beratungskompetenz
Ausbau des eigenen Handlungsspektrums
Berufliche und persönliche Weiterentwicklung
Befähigung zur Reflexion und Selbstreflexion


Aufnahmebedingungen:

Hochschul- bzw. Fachhochschulabschluss im medizinischen, psychologischen, psycho-sozialen und pädagogischen Bereich (Ausnahmen als Einzelfallentscheidung vorbehalten)


Gliederung der Weiterbildung in systemischer Beratung:

220 Einheiten (AE) Theorie und Übungen
50 Einheiten (AE) Supervision
30 Einheiten (AE) Selbstreflexion
70 Einheiten (AE) Selbsterfahrung
100 Einheiten (AE) Eigene Praxis, Falldokumentation
30 Einheiten (AE) Intervision, Einzelcoaching
50 Einheiten (AE) Selbststudium


Gesamt: 550 Einheiten (AE) à 45 Minuten



Die Weiterbildung des ISTUP Frankfurt entspricht in Inhalt, Form und Umfang den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft (SG). Die Weiterbildung in systemischer Beratung dauert zwei Jahre und wird auf Antrag von dieser gesondert zertifiziert.

Die Weiterbildung ist darüber hinaus akkreditiert beim hessischen Institut für Qualitätsentwicklung. Für die Teilnahme an der Veranstaltung erhält eine hessische Lehrkraft 40 Leistungspunkte nach § 8 der IQ- und Akkreditierungsverordnung.

Starttermin: 15. - 16. März 2013

Zeit: 10:00 - 19:00 Uhr (Fr.), 09:00 - 14:00 Uhr (Sa.)

Ort: ISTUP Frankfurt, Bernardstraße 112, 63067 Offenbach

Kosten: € 5.800,00,- (monatliche Teilzahlung möglich)

mehr unter: www.istup-ffm.de

 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 25.02.2013
Name: Eike Hedder
Rubrik: Sonstiges
Thema: Systemische Coachingausbildung, ISTUP in Kooperation mit Schwertl & Partner Beratergruppe Frankfurt
Titel: Systemische Coachingausbildung
Anzeigentext:
 
Die alten Zunftregeln haben vorgesehen, dass erfahrene Berufsangehörige den weniger Erfahrenen ihr Wissen zur Verfügung stellen. Die Vermittlung erfolgte an konkreten Werkstücken.

Diese unmittelbare Weitergabe von Erfahrungen darf als eines der Muster erfolgreichen Wissensmanagements angesehen werden.

Wir greifen dieses Best Pattern in unseren Weiterbildungen auf, wenn wir anhand von konkreten Prozessen unser Coachingwissen weitergeben. In den Mittelpunkt stellen wir das individuelle Arbeitsfeld der Teilnehmer und deren konkreten Kenntnisstand zur Thematik. Das bedeutet, dass wir auf der Grundlage unseres ausgearbeiteten Rahmencurriculums mit Ihnen gemeinsam die inhaltlichen Feinabstimmungen vornehmen werden. Die Arbeitsgebiete der Teilnehmer geben somit Orientierung.

Aktive Mitgestaltung ist verpflichtender Bestandteil der Weiterbildung. Sie soll den Coach bereits im Qualifizierungsprozess auf seine besondere Verantwortung einstellen.

Die Befähigung des Coach zur (Selbst-) Positionierung in relevanten Arbeitskontexten wird in eigens dafür konzipierten Seminaren (V.E.R.B.) eingeübt und reflektiert.

Der Fundus an Weiterbildungserfahrung von ISTUP Frankfurt sowie die Beratungskompetenzen der Schwertl & Partner Beratergruppe Frankfurt erlauben, auf ein breites Sprektrum an Mustern des Gelingens zurückzugreifen. Diese beziehen sich auf Wirtschafts- und andere Organisationen.

Konstante Themenbereiche sind dabei:

Präzise Anliegen-/Auftragklärung
Erfolgreiche Operationen in einer Organisation
Technik der Interviewführung
Handwerkszeug zur Prozesssteuerung
Kooperationsstrategien und Konfliktmanagement
Life Balance
Management von Dissens
Grenzziehungen
Reflexion der Praxisfelder



Zugangsvoraussetzungen:

Die Voraussetzung setzen sich aus den folgenden Variablen Zusammen:

Abgeschlossenes Studium
Berufserfahrung
Möglichkeiten der Umsetzung
Persönliche Lebensumstände
Bewertung des Bewerbungsgesprächs
Systemische orientierte Vorbildung

Die einzelnen Variablen werden nach einem internen Punktesystem gewichtet. Gegenseitige Kompensation ist zum Teil möglich.



Mehr Informationen über unseren Kooperationspartner Schwertl & Partner Beratergruppe Frankfurt erhalten Sie unter folgender

Homepage: www.schwertl-partner.de

 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

 

Seite:

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 > >>

 

Suche

 

Log-in

 

Registrierung

 

Listen

 

Fragen an
unsere Behandler

 

Pinnwand
(Eintrag kostenlos)

 

Webseiten
(Eintrag kostenlos)

 

Service

 

Lokale Suche

Postleitzahl:

Zum Beispiel D-42 zur Suche nach Behandlern im deutschen Postleitzahlen-Gebiet 42000 bis 42999.

 

Newsletter

Ihre Mailadresse:

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink. Der Newsletter mit Neuigkeiten erscheint etwa jährlich.

 

Diagnosen-Entschlüsselung

Diagnoseziffer:

Bitte geben Sie Ihre Diagnose-Kennziffer nach ICD-10 ein (z.B. F01 oder F10)

 

Body Mass Index (BMI)

  Größe in cm
  Gewicht in kg

Bitte geben Sie gegebenen Falls Dezimalpunkte ein.

 

Werbung für
unsere Besucher

 

Werbung für
unsere Besucher

 

Zitate

 

Internet

 

Portale