Netzwerk Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapeuten-Suche

DYADE Praxislösungen

Soforthilfe: Online-Beratung

×

Anzeigenliste

 

Für Therapeuten und Anbieter psycho-sozialer Dienstleistungen. Die Anzeigen sind absteigend nach Datum sortiert.

Die Verfasser sind rechtlich selbst für Ihre Einträge sowie für den Inhalt der mit diesen verknüpften Webseiten verantwortlich.

 

Einträge pro Seite:

[ 5 ][ 10 ][ 15 ][ 20 ]

 

Suchergebnisse

Datensatz 181 bis 190 von insgesamt 192 Anzeigen:

 

Datum: 11.02.2008
Name: Heidi Mattiebe-Trebus
Rubrik: Biete
Thema: Therapien
Titel: Heilpädagogik, Kinder/Jugendlichen-Therapie, Trauma-Therapie
Anzeigentext:
 
Meine Homepage

www.mattiebe-trebus.de
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 08.01.2008
Name: Bernd Schmidt
Rubrik: Hinweis
Thema: Radiosendung
Titel: SWR2 - Leben 9.1.08 / 10.05 h - 10.30 h
Anzeigentext:
 
Am 9.1.08 um 10.05 h bis 10.30 h bringt SWR2 in der Reihe "Leben" auf 105.7 ein Bericht über ein Paar, das eine krisenhafte Situation mit Hilfe einer Paarberatung gemeistert hat. In der Sendung erzählt das Paar sehr authentisch, wie es seine Krise und die Phase der Paarberatung erlebt hat und schildert, wie es heute mit vergleichbaren Situationen umgeht. Die Paartherapeutin Nora Nägele gibt dazu Erläuterungen zum Begleitungsprozess und der Paartherapeut Bernd Schmidt ergänzt mit Hinweisen aus paartherapeutischer Sicht.
Wir wünschen viel Spaß beim Zuhören.
Schöne Grüße, Bernd Schmidt
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 08.10.2007
Name: Dr.phil. Claudia Müller-Kallmeyer
Rubrik: Biete
Thema: beratung & coaching
Titel: psychologische praxis
Anzeigentext:
 
Therapie und Beratung für Einzelne, Paare und Familien,
Stressbewältigung und Burnoutprophylaxe,
Gesundheitsförderung,
Erziehungsberatung,
Seminare zur Gesundheitsprävention und -rehabilitation,
Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung.

www.dr-mueller-kallmeyer.de
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 14.09.2007
Name: Cornelia Schenk
Rubrik: Biete
Thema: Logotherapie
Titel: Praxis für Logotherapie und Existenzanalyse
Anzeigentext:
 
In meiner Praxis biete ich schwerpunktmäßig Beratung und Begleitung in existenziellen Lebenskrisen an: Verluste und Trennungen, Älter Werden, Krankheiten, Sinnkrisen, Entscheidungskonflikte

Hessingstraße 2, 86199 Augsburg

www.corneliaschenk.de
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 15.08.2007
Name: Dr. Rainer Wittek
Rubrik: Veranstaltung
Thema: Hypnotherapie
Titel: Fortbildung / Weiterbildung
Anzeigentext:
 
Nächste Hypnotherapie-Fortbildung im Bezirkskrankenhaus Günzburg ab dem 18.09.2007, Kurszeiten jeweils Dienstag von 18.30 - 20 Uhr, Samstag von 9 - 13 Uhr. Letzter Termin 13.10.2007
Kursgebühr € 300,-. Der Kurs wird von der Bayerischen Landesärztekammer zertifiziert.

Anmeldungen per Mail an Rainer.Wittek@bkh-guenzburg.de oder telefonisch unter 08221/962370
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 23.07.2007
Name: Jörg von Irmer
Rubrik: Suche
Thema: Online-Studie
Titel: Liebe, Sex und Partnerschaft
Anzeigentext:
 
Mein Name ist Jörg von Irmer. Ich bin Diplom-Psychologe und mache im Rahmen meiner Doktorarbeit eine Studie über Sexualität in einer Partnerschaft. Hierzu habe ich unter dem unten aufgeführten Link eine Online-Studie gestartet und hoffe, über den Kontakt mit Paar- und Sexualtherapeuten eine klinische Stichprobe erheben zu können.

www.warken.net/sexfragebogen/

Unter diesem Link kommen Sie zur Studie. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen über meine Person, und dem Inhalt der Studie.

Ich würde mich sehr freuen, wenn es im Rahmen Ihrer Arbeit möglich wäre, Patienten auf meine Studie hinzuweisen. Natürlich dürfen Sie selbst auch daran teilnehmen, falls Sie das gerne möchten.

Falls Sie weitere Informationen zu dem Projekt benötigen, scheuen Sie sich nicht, mich deswegen anzumailen.

Zur Homepage der Abteilung des Psychologischen Instituts der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, in der ich tätig bin, kommen Sie unter dem folgenden link:

psycho.sowi.uni-mainz.de/abteil/epp/

Ich bin auch gerne dazu bereit, Ihnen Flyer zuzusenden, oder als pdf zukommen zu lassen.

mit freundlichen Grüßen,
v. Irmer
 

Öffentlich antworten Privat antworten Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 26.06.2007
Name: Volker van den Boom
Rubrik: Veranstaltung
Thema: Vorträge
Titel: Herbst 2007
Anzeigentext:
 
Eschweiler, 11.9., Buchhandlung LibroDrom
"Was Sie schon immer mal über Frauen wissen wollten"

Neuss, 19.9., Kath.Familienbildungsstätte
" Was Sie schon immer mal über Männer wissen wollten"

Aachen, 17.10., Buchhandlung Schmetz
"Wenn die Liebe schlafen geht"

Neuss, 7.11., Praxis Gelzhäuser
"Wenn die Liebe schlafen geht"
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 04.06.2007
Name: Astrid Saragosa
Rubrik: Veranstaltung
Thema: Traumatic Incident Reduction
Titel: Ausbildung und Zertifizierung für Fachkräfte
Anzeigentext:
 
Grundlagen und Techniken

Traumatic Incident Reduction (TIR) ist eine strukturierte, personenzentrierte, nicht-hypnotische Gesprächsform, die in den 80ger Jahren zur Behandlung Kriegsveteranen mit PTSD (Posttraumatischen Belastungsstörungen) entwickelt wurde. TIR wird inzwischen nicht nur für PTSD sondern auch bei anderen chronischen Diagnosen wie Panikattacken oder Depressionen, psychosomatischen Diagnosen, aber auch zur Persönlichkeitsentwicklung und in Coachingprozessen angewandt. Für die Arbeit selbst ist keine Diagnose notwendig.

Während der Begleitung von Menschen nach belastenden Ereignissen wie Unfällen, Überfällen, Gewalterfahrungen oder belastend erlebte Geburten und Operationen, wird der Klient angeleitet nach Innen zu schauen und seine innere Erfahrungswelt achtsam zu beobachten und zu beschreiben. Es ist ein Prozess der achtsamen Bewusstwerdung. Dabei sind körperliche und emotionale Erfahrungen, sowie Gedanken und Bilder gleich wichtig. Anteile, die während der Belastung nicht integriert werden konnten und nun Stress-Symptome auslösen, können so verarbeitet werden. Die an die Belastung gebundenen Kräfte, die mit der Unterdrückung von Gedanken, inneren Bildern oder der Beschäftigung mit Emotionen und Schmerz beschäftigt sind, können bei einer vollkommenen Integration wieder frei werden und stehen für Alltag, Familie und Beruf zur Verfügung.

Viele Wurzeln chronischer Erkrankungen oder psychosomatischer Beschwerden liegen in der Vergangenheit geschehener Traumata verborgen. Oftmals reihen sich zu einem Ereignis auch noch andere ähnliche Erlebnisse, die Belastungen auslösen. Im TIR spricht man auch von traumatischen Netzwerken. Je nach Belastung und Interessensgebiet des Klienten stehen dem TIR Begleiter verschiedene Gesprächstechniken zur Verfügung um die Verarbeitung zu begleiten. Die Arbeitstechniken sind für beide Parteien durchsichtig und klar und werden vor der Durchführung dem Klienten erklärt. Die Arbeit orientiert sich immer am Interesse, am Tempo und an den Themen die der Klient einbringt. Neben den direkten Traumatechniken gibt es viele leichtere Techniken zum Beispiel zur Erdung, Stabilisierung, dem Gefühl sich sicher zu fühlen oder zur Begleitung von Ärgernissen oder Problemen mit anderen Personen.

TIR- Begleiter werden darin ausgebildet, Klienten als Experten ihrer eigenen Erfahrungen zu betrachten. Als Begleiter wird der innere Beobachter (Klient) »nur« auf dem Weg begleitet, den er selbst gehen muß. Die Begleitung ist wertfrei und beinhaltet weder Interpretationen noch Ratschläge. In der Ausbildung wird viel wert auf diese Art der Kommunikation gelegt. Lösungen können nicht von außen herbeigeführt werden, sondern liegen immer im Klienten selbst.

Die TIR Ausbildung ist eine Blockausbildung die im eigenen Tempo absolviert werden kann. Das Ausbildungskonzept und die Anerkennungsverfahren basieren auf den Richtlinien der amerikanischen TIR Association. Zertifikate werden von dort aus ausgestellt. Die Weiterbildung wird von verschiedenen Organisationen in den USA, wie zum Beispiel der American Psychology Association (APA) oder der Association of Traumatic Stress Specialists (ATSS)anerkannt.

Level I ist ein Grundlagenkurs von 4 1/2 Tagen (TIR WS) der die Grundlagen der TIR Arbeit, aber auch das Wesen von der Entstehung von Traumata und traumatischer Ereignisketten beinhaltet. Sie lernen weiterhin Kommunikationsgrundlagen um eine sichere Athmosphäre zu schaffen, wie Sie sich vor Burn-Out schützen können, sowie die 3 Wesentlichen Arbeitsmethoden um mit traumatisierten Menschen zu arbeiten. Nach diesem Level I Kurs besteht die Möglichkeit eine Anerkennungsarbeit zu schreiben, die eigene Sitzungen, die Anwendung unter Supervision, sowie eine Videoaufnahme beinhaltet. Hierfür werden Trainingstage und Supervision angeboten, an denen die Arbeit vertieft werden kann, und die benötigten Materialien für die Anerkennung zusammengetragen werden kann. Der Level II besteht aus zwei Pflichtkursen (Erweiterte Anwendungen, Fallplanung und Stressreduzierung im Alltag) und einigen Wahlkursen. Auch nach Level II besteh die Möglichkeit einer Anerkennungsarbeit.

Grundlagen und Techniken der Traumatic Incident Reduction, Level 1
Termine in 2007:
1. 24.-28.August 2007
2. 21.-25.November 2007

TIR - Erweiterte Anwendungen,Level 2
In diesem TIR Level 2 Kurs werden Sie viele neue Gesprächswerkzeuge kennen lernen um mit einem breiten Klientel zu arbeiten. Die Techniken erweitern die innere Arbeit des Klienten in weiteren Lebensfragen. Wir werden Themen Behandeln wie ein positives Lebensgefühl, fixierte Gedanken, gute Kommunikation, die Beziehung zum Körper, Ängste in der Zukunft, die Behandlung von Ablenkungen und Ärgernissen. Auch werden Sie eine Begleitung bei Langzeittraumata erlernen.
Termine in 2007:
21.-24. September 2007

Fallplanung und Stressreduzierung in der Traumatic Incident Reduction, Level 2
In diesem zweiten Level 2 Kurs werden wir ausführlicher auf die Fallplanung eingehen. Außerdem werden mehr als 20 neue Gesprächstechniken vermittelt die Stress und Belastung in verschiedenen Lebensthemen vermindern können.
Termin in 2007:
9.-12. November 2007.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf der Webseite: www.trauma-institut.com

Die Kursgrößen sind auf 10 Personen beschränkt.
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 20.04.2007
Name: Stefan Hammel
Rubrik: Suche
Thema: Hypnotherapie
Titel: Kooperation
Anzeigentext:
 
Hallo! Ich finde, zusammen zu arbeiten, macht mehr Spaß! Wenn jemand Lust hat, gemeinsam etwas zu entwickeln, bin ich für viele Formen der Kooperation aufgeschlossen.
Vorstellen kann ich mir gemeinsame Seminare, Intervision und gegenseitige Fortbildung, gegenseitige Hilfe bei Öffentlichkeitsarbeit und Aquise, Vertrieb therapeutischer Medien (Bücher, Spiele und Gegenstände, Tonträger).
Viele Grüße aus Otterberg, und meldet euch doch, vielleicht ja in dieser Liste, damit sie mal etwas Leben bekommt...
Stefan Hammel
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

Datum: 25.03.2007
Name: Dörte Frank-Boegner
Rubrik: Suche
Thema: Paargruppe
Titel: Suche männlichen Kollegen
Anzeigentext:
 
Ich bekomme immer wieder Anfragen aus dem Raum Frankfurt für eine Paargruppe. Seit einem Jahr biete ich Seminare für Paare nach dem Verfahren partnerschule von Dr. Rudolf Sanders an. Welcher Kollege aus dem Raum Frankfurt hat Lust, zusammen eine Gruppe anzubieten?
 

Öffentlich antworten Privat antworten Behandlerprofil
Alle Anzeigen dieses Benutzers

 

 

Seite:

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 > >>

 

Suche

 

Log-in

 

Registrierung

 

Listen

 

Fragen an
unsere Behandler

 

Pinnwand
(Eintrag kostenlos)

 

Webseiten
(Eintrag kostenlos)

 

Service

 

Lokale Suche

Postleitzahl:

Zum Beispiel D-42 zur Suche nach Behandlern im deutschen Postleitzahlen-Gebiet 42000 bis 42999.

 

Newsletter

Ihre Mailadresse:

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink. Der Newsletter mit Neuigkeiten erscheint etwa jährlich.

 

Diagnosen-Entschlüsselung

Diagnoseziffer:

Bitte geben Sie Ihre Diagnose-Kennziffer nach ICD-10 ein (z.B. F01 oder F10)

 

Body Mass Index (BMI)

  Größe in cm
  Gewicht in kg

Bitte geben Sie gegebenen Falls Dezimalpunkte ein.

 

Werbung für
unsere Besucher

 

Werbung für
unsere Besucher

 

Zitate

 

Internet

 

Portale